Unser Zentrum

Die Schule für Kranke I als sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum für Schülerinnen und Schüler in längerer Krankenhausbehandlung hat die Aufgabe, akut und chronisch erkrankte Kinder und Jugendliche aller Altersgruppen und aller Schularten zu unterrichten, denen es über längere Zeit nicht möglich ist, am Unterricht ihrer Heimatschule teilzunehmen.

 

Unsere Schülerinnen und Schüler

In der Schule für Kranke I werden Kinder und Jugendliche aller Schularten und Jahrgangsstufen unterrichtet.

In unserem Zentrum werden durchschnittlich 40 langfristig chronisch Erkrankte und etwa 25 akut Erkrankte unterrichtet. Die meisten von ihnen sind stationär im Kinderzentrum der Universitätsmedizin untergebracht. Darüber hinaus unterrichten wir ambulante Schülerinnen und Schüler, die zwischen Klinik und zu Hause wechseln und die Heimatschule aus gesundheitlichen Gründen nicht besuchen können. Im Hausunterricht arbeiten wir mit Kindern und Jugendlichen aus Mannheim, denen es nicht möglich ist, unsere Schule ambulant zu besuchen.

Bei Bedarf findet eine Nachbetreuung von länger Erkrankten statt. Ebenso beraten wir über die Anwendung des Nachteilsausgleiches.

Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum für Schülerinnen und Schüler in längerer Krankenhausbehandlung

Öffentliche Schule des Landes Baden-Württemberg in Trägerschaft der Stadt Mannheim

Entdeckendes Lernen

Universitätsmedizin Mannheim

Wir unterrichten alle Schülerinnen und Schüler, die in der Universitätsmedizin Mannheim in Behandlung sind.

Gemeinsames Lernen

Schnittstelle zwischen Schule und Klinik

Die Schule für Kranke ist die Schnittstelle von Schule und Krankenhaus. Die Kooperation mit der Heimatschule und der Universitätsmedizin Mannheim ist eine zentrale Aufgabe der Schule für Kranke I.

Wiederholendes Lernen

Anschluss halten - Verbunden bleiben - Perspektiven entwickeln

Das Leitbild hält die Grundsätze unserer Schule fest.